Ungarn Paprika, Wein & wilde Pferde
Ungarn, ein Land voller Farbe und Lebensfreude. Wenn auch die ungarischen Husaren längst der Vergangenheit angehören, ist die ehemalige Doppelmonarchie Österreich/Ungarn überall zu spüren. Ungarn ist ein schönes Land, die Tiefebene an der Donau mit ihren weiten Steppen, schöne Städte und die Traditionen machen dieses Land aus. Hier finden Sie ein paar allgemeine Informationen.
Budapest - In die ungarische Hauptstadt haben wir wir uns fast ein wenig verliebt. Es gibt viel zu sehen und zu erleben. Die Donau teilt die Stadt in die beiden Stadtteile Buda und Pest. Schöne Brücken verbinden die beiden Stadthälften. Das Parlament, die Fischerbastei, das Schloss und die große Markthalle - Budapest geht immer. Sehen Sie hier einen Bericht von unseren Erlebnissen.
Schloss Gödöllö - Das war fast ein „Plichtausflug“ bei unserer Donaufahrt 2004. Sissis Schloss in Ungarn musste ich gesehen haben. Hier ein paar Informationen und Bilder.
Der Plattensee - Während unserer Ungarnreise im Jahr 1990 besuchten wir auch diesen schön gelegenen See, der ein beliebtes Feriengebiet ist. Hier ein paar Informationen.
Esztergom - Die älteste Stadt Ungarns besuchten wir während unserer Donaufahrt. Wichtigstes Bauwerk dort ist die Kathedrale, der Graner Dom. Mehr dazu gibt es hier.
Kalocsa - Eine der ältesten Städte Ungarns. Wir hatten Kontakt zu dieser Stadt während unserer Donaufahrten in den Jahren 2004 und 2011. Die Anlegestelle ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die Puszta. Die große ungarische Tiefebene, die von der Donau bis zu den Ausläufern der Karpaten reicht umfasst die Hälfte des Landes. Das Leben in dieser Gegend hat sich im Gegensatz zu früher nicht viel verändert, nur dass die Bauern heute nicht mehr Angestellte aristokratischer Familien sind, sondern ihr eigenes Land bewirtschaften.
Mohács - Mohács ist eine kleine ungarische Stadt an der Grenze zu Serbien. Dort befindet sich auch die Grenzrevisionsstelle. Die Kontrollen dort sind sehr aufwendig und kosten viel Zeit.
Szentendre - Eine kleine Stadt in Mittel-Ungarn, gelegen an der Donau. Rund 26.000 Einwohner leben auf 43,83 km². Ausgrabungen beweisen, dass es dort schon vor 200 000 Jahren Siedlungen gegeben hat. Der Ort ist heute eine Künstlersiedlung. Wir fanden bei unserem Stadtspaziergang am 02. August 2004 aber mehr Souveniergeschäfte als Kunstgewerbe. Das Foto zeigt eine der sieben Kirchen und eine Straße in Szentendre.
Schloss Festetics - Am Westufer des Plattensees liegt der Ort Keszthley. Dort steht das prächtige Barockschloss Festtics aus dem Jahr 1745. Das Anwesen gehört der gleichnamigen Familie, einem alten kroatischen und österreich-ungarischem Adelsgeschlecht. Das Schloss ist von einer schönen Gartenanlage umgeben.
Ungarische Traditionen - Diese werden zwar in der heutigen Zeit in erster Linie für den Tourismus hoch gehalten, haben aber gerade in ländlichen Gegenden noch immer ihre Bedeutung. Zu besonderen Anlässen erklingt dort noch immer die traditionelle Musik, es werden die typischen Trachten getragen und Tänze getanzt. Die ungarische Mentalität nimmt einen sofort gefangen. Wer das einmal miterlebt hat, wird es verstehen. Hier dazu mehr.