Türkei Ein Hauch von Orient
Die Türkei ist ein sehr widersprüchliches Land. Auf der einen Seite gibt es die schönen Strände, das blaue Meer, viel Geschichte und freundliche Menschen. Auf der anderen Seite gibt es die islamische Gesetzgebung, die speziell in den ländlichen Gegenden noch sehr ausgeprägt ist. Die politische Lage macht es heute fast unmöglich, dort Urlaub zu verbringen. Bei unseren Besuchen sah die Welt noch etwas anders aus. Schade eigentlich, denn es ist schön dort. Bisher besuchten wir die Türkei sieben Mal. Meistens mit dem Flugzeug, aber auch mit dem Schiff und mit dem Bus. Doch fangen wir von vorn an.
1986 waren wir zum ersten Mal in Istanbul, der Stadt am Bosporus. Wir waren im Urlaub in Griechenland und machten einen zweitägigen Ausflug dorthin. Das war schon recht aufregend. 1990 machten wir das erste Mal Badeurlaub an der türkischen Riviera. Für mehr hier klicken. 1992 unternahmen wir eine Städtereise nach Istanbul und Bursa. Im Jahr 2000 verbrachten wir 14 Tage in der Stadt Antalya. 2002 flogen wir mit unserer Enkeltochter Cindy für eine Woche in eine Ferienanlage in die Nähe von Side. Hier geht es zum Bericht. 2009 waren wir noch einmal eine Woche in der Türkei. Vom 13.06 – 20.06.2009 machten wir Badeurlaub im „Victory Resort Hotel“ in Side-Colakli. Zum Bericht bitte hier klicken. Während diesen Urlaubs besuchten wir auch die Stadt Alanya. Das letzte Mal waren war dann 2014 in Türkei. Während einer Kreuzfahrt besuchten wir die Stadt Marmaris
Pamukkele bezeichnet eigentlich einen Ort in der westlichen Türkei mit rund 300 000 Einwohnern. Der Besucher meint damit aber meist die dortigen Kalksinterterrassen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören und eine Touristenattraktion sind. Wir besuchten diese Terrassen bei unserem Aufenthalt in der Türkei im Jahr 1990. Bei einem zweitägigen Ausflug hatten wir Gelegenheit uns diese, über Jahrtausende entstandenen, Kalkablagerungen anzusehen. Diese Kalkberge sind nicht nur schön anzusehen, das Wasser hat auch einen hohen gesundheitlichen Wert. Daher wurde es auch von einigen Hotels abgeleitet und in Thermalbädern gesammelt. Barfuß liefen wir durch das wunderbar warme Wasser. Natürlich waren wir dort nicht allein. Seit unserem Besuch dort hat sich einiges verändert.Die Terrassen dürfen nur noch auf abgegrenzten Wegen betreten werden. Durch die übermäßige Belastung durch Besucher und den erheblichen Abzug von Wasser drohten die Kalkberge auszutrocknen und Schaden zu nehmen. Um dieses Jahrtausende alte Naturwunder zu erhalten, waren entsprechende Maßnahmen nötig.
Hierapolis - Die Reste einer antiken Stadt finden sich bei Pamukkale. Wir haben diese besucht. Mehr dazu hier.
Allgemeines: Die Türkei ist ein Land, das sich über zwei Kontinente zieht. Während 97% der Landesfläche in Asien liegen, gehören nur 3 % zu Europa. Das gesamte Land hat eine Fläche von fast 800 000 km². Das Nachfolgeland des großen Osmanischen Reiches ist heute eine Demokratische Republik. Staatsgründer war Kemal Atatürk, der noch immer verehrt wird. Die Türkei hat rund 77 Millionen Einwohner von denen fast 99% Muslime sind. Die Hauptstadt ist Ankara. In den Großstädten und in den touristischen Gebieten ist Land modern, während sich in den ländlichen Gegenden die alten Traditionen islamischer Lebensformen erhalten haben. Die Geschichte der Türkei bzw. des Osmanischen Reiches ist so alt und vielfältig, dass es zu weit führen würde hier darüber zu berichten. Ich werde versuchen bei den Erklärungen zu den einzelnen Orten und Stätten, die wir besucht haben, etwas darauf einzugehen. Für Interessierte gibt es im Netz einen reichlichen Fundus an Lektüre. Jedenfalls ist dieses Land, das sich von Schwarzen Meer bis zur Ägäis zieht, ein beliebtes Urlaubsland der Deutschen. Insbesondere die Küstenregionen der Türkischen Ägäis und der türkischen Riviera sind sehr beliebt. Aber auch ein großer historischer und archäologischer Reichtum ist vorhanden.
Schiff geht immer - und so unternahmen wir auf fast jeder Reise auch einen Schiffsausflug. Lesen Sie hier mehr davon.