Sachsen-Anhalt Martin Luther, schöne Gärten & Schokolade
Auch dieses Land der Bundesrepublik Deutschland, liegt „mittendrin“, wenn auch etwas nördlicher als Thüringen. Eigentlich eher unspektakulär, besitzt es doch aber ein paar schöne Ecken. Allein ein Teil des Mittelgebirges Harz liegen dort mit dem Brocken, der höchsten Erhebung des Landes. Mit der Lutherstadt Wittenberg gibt es auch ein wichtiges Kulturdenkmal, denn dort steht die Kirche mit den 99 Thesen. Das große Naturschutzgebiet des Wörlitzer Gartenreichs befindet sich ebenso in diesem Land wie der Naturpark Dübener Heide. In der Landeshauptstadt Magdeburg ist Dom zu nennen. Aber es gibt nach mehr. Dazu nachstehend unsere Erlebnisse. Karte: www.welt-atlas. de
Halle an der Saale - eine Tagesfahrt führte uns in diese Stadt, mit dem Hauptziel, Besuch der Halloren-Schokoladenfabrik. Das war interessant, aber viel besser war der Besuch der Stadt. Leider war das Wetter denkbar schlecht. Sehen Sie hier.
Magdeburg - Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt besuchten wir zu Jahreswechsel 2002/03. In diesem Zusammenhang machten wir auch eine Stadtrundfahrt und besuchten den Dom. Sehen Sie hier.
Bad Schmiedeberg - Liegt im Naturpark Dübener Heide und ist ein staatlich anerkannter Kurort mit heilenden Quellen und Mooren. Ich war dort zu einer vierwöchigen Kur. Die Gegend ist reizvoll, umgeben von viel Wald. Mehr dazu hier.
Naumburg an der Saale - Den Jahreswechsel 2006/07 verbrachten wir in dieser Stadt, deren wichtigste Sehenswürdigkeit wohl der Dom ist. Sonst ist das Städtchen eher beschaulich, der historische Stadtkern ist aber durchaus sehenswert. Was wir erlebt haben erzähle ich hier.
Wernigerode und der Brocken - Fasziniert hat uns das wunderschöne Rathaus der Stadt, die auch gerne als „Bunte Stadt“ bezeichnet wird. Mitte im Harz liegt Wernigerode mit den wunderschönen Giebelhäusern. Die Fahrt mit der Harzer Dampfeisenbahn hoch auf den Brocken, ist fast Pflicht. Sehen Sie hier.