Portugal - Seefahrergeschichte, Blumen & Melancholie
Lissabon - zwei Mal besuchten wir die Hauptstadt Portugals. Einmal als Städtereise im Jahr 2007 und dann waren wir noch einmal während unserer Westeuropa-Kreuzfahrt 2015 dort. Eine Stadt mit besonderem Flair, gelegen am Fluss Tejo, den die große Brücke des 25. April überspannt, auf deren anderen Seite die Jesusstatue grüßt. Ein wenig Information und mehr Fotos gibt es hier.
Leixões ist der Hafen der portugiesischen Stadt Porto. Wir waren dort während unserer Westeuropa-Kreuzfahrt. Viel gibt es dort nicht, aber ein paar Fotos und ein wenig Information hier.
Madeira - diese zauberhafte Insel, auf der es selbst im Winter noch eine blühende Vegetation gibt, besuchten wir zwei Mal während unserer Kreuzfahrten. Leider war die Zeit immer viel zu kurz, für mehr als einen kurzen Überblick hat es nicht gereicht. Aber was wir gesehen haben, hat uns gefallen. Sehen und lesen Sie selbst hier.
Im Westen Europas, auf der iberischen Halbinsel, liegt das Land der Seefahrer. Wer sich für diese Geschichte interessiert ist dort richtig. Namen wie Heinrich der Seefahrer oder Christoph Columbus begegnen einem an vielen Stellen. Viele Entdeckungsreisen über See haben dort ihren Ausgangspunkt. Lissabon, die Hauptstadt des Landes, ist eine interessante Stadt. Eine Stadtrundfahrt macht man dort am besten mit der Straßenbahn. Schöne Strände an der Küste des Atlantiks laden zum sonnenbaden ein. Das Wasser des Atlantiks ist allerdings immer etwas kühler, als das Mittelmeer. Nicht zu vergessen die Blumeninsel Madeira. Traumhaft schön, mit einem mildem Klima selbst im Winter. Aus der traditionellen Musik der Portugiesen, dem Fado, hört man aber den melancholischen Charakter dieser Menschen.