Korsika
Wir denken bei dieser Insel natürlich zuerst an Kaiser Napoleon Bonaparte. Das ist auch nicht verkehrt, denn dort ist er geboren und noch heute allgegenwärtig. Aber Korsika ist mehr! Die Insel im Mittelmeer gehört politisch zu Frankreich. Etwa 310.000 Einwohner leben auf 8.680 km². Der größte Teil der Fläche besteht aus Hochgebirge und ist daher ein Eldorado für Wanderer. Aber auch Wasserfreunde kommen auf ihre Kosten an einigen schönen Stränden. Die Hauptstadt und der Verwaltungssitz ist Ajaccio, die wichtigste Hafenstadt ist Bastia. Die Geschichte Korsikas geht zurück bis tausende von Jahren vor Christus, Jäger und Sammler waren die Urbevölkerung. Später bevölkerten verschiedene Stämme von Einwanderern die Insel bis dann Griechen, Römer und Goten die Herrschaft übernahmen. Ab dem 13. Jahrhundert gehörte Korsika zu Genua. Nach Aufständen wurde 1736 die Unabhängigkeit ausgerufen. Seit dem gehört Korsika zum französischen Staatsgebiet. Eine kurze Unterbrechung gab es nur während der französischen Revolution, als die Endländer die Insel besetzten. Karte: Website Korsika
Ajaccio - Die Hauptstadt der französischen Insel Korsika besuchten wir während einer Kreuzfahrt. In der Geburtsstadt von Napoleon Bonaparte ist der kleine, große Korse allgegenwärtig. Mehr zu dieser Stadt hier.